E-paper - 16. Juli 2014
Fränkische Zeitung

E-Paper - Auswahl
 
 

Auslandsurlaub trotz Dialyse

Kostenübernahme bei der Krankenkasse beantragen

Bayreuth - Wer an Nierenversagen leidet und dialysepflichtig ist, muss nicht auf Auslandsurlaub verzichten. Falls ärztlicherseits keine Einwände bestehen, kann man bei seiner Krankenkasse die Kostenübernahme für Feriendialysen beantragen, berichtet die Landesvertretung Bayern der Techniker Krankenkasse (TK). Zum Beispiel betreibt ein Anbieter in vielen Ländern Dialysezentren nach deutschem Standard. Das gilt sogar für Kreuzfahrtschiffe.

Insgesamt stehen mehr als 2.400 Dialyse-Einrichtungen in 40 Ländern zur Verfügung. Einige Feriendialyse-Anbieter rechnen direkt mit der deutschen Krankenkasse ab, so dass man nicht finanziell in Vorleistung treten muss. Die TK rät interessierten Dialyse-Patienten, sich bei ihrer Krankenkasse vor der Urlaubsbuchung zu informieren.red

Fraenkische Zeitung vom Mittwoch, 16. Juli 2014, Seite 11 (263 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE